Veranstaltungskalender
Von
Bis
Art

Heilbad

Helgoland ist nicht ohne Grund ein Ort der Ruhe, Erholung und Gesundheit: Wegen der einzigartigen Lage ist die Insel etwas Besonderes in der Nordsee. Schon vor fast 200 Jahren wurde Helgoland deshalb zum Seebad ernannt. Später erhielt die Insel den offiziellen Status eines staatlichen Nordseeheilbads. Willkommen auf Ihrer abgeschiedenen Insel der Erholung!

Das Prädikat Seebad oder Seeheilbad

Helgoland trägt das Prädikat Seeheilbad, oder besser gesagt Nordseebad – da sich die speziellen Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen, für Nord- und Ostsee voneinander unterscheiden. Die Voraussetzungen für den Status Nordseebad sind erfüllt: Helgoland bietet eine Fülle an Gesundheitsdienstleistungen. Vom Kurarzt und medizinischen Einrichtungen für kurspezifische Versorgung durch Ärzte und Apotheker bis hin zur medizinisch-therapeutischen Infrastruktur. 

Ein Aufenthalt auf Helgoland stärkt das Herz-Kreislaufsystem und die Atemwege. Zu verdanken ist das dem Reizklima, das die Atemtätigkeit vertieft und die Immunabwehr steigert. Gutes Bioklima und hohe Luftqualität auf Helgoland entsprechen den erhöhten Ansprüchen von Atemwegserkrankungen. Wie es gesetzliche Vorschriften erfordern, befindet sich die Ortsmitte nicht weit entfernt vom Strand und eine rundum barrierefreie Infrastruktur erlaubt es Kurgästen, sich ihren Anforderungen entsprechend auf der Insel fortzubewegen. Ebenfalls gesorgt ist für gepflegte öffentliche Toiletten, Schutzmöglichkeiten im Strandbereich und Ruheeinrichtungen in windgeschützten Bereichen, eine strandnahe Promenade und Wanderwege, ein überwachter Badestrand mit Verpflegungsstätten sowie die Touristeninformation für alle Anliegen. 

Auch die Unterkünfte halten die Rahmenbedingungen für einen erholsamen Aufenthalt ein. Darüberhinaus gibt es kulturelle, gesundheitsdienliche und sportliche Angebote zu therapeutischen genauso wie unterhaltenden Zwecken. Regelmäßig überprüfen wir die Qualitätsstandards der Helgoländer Kur- und Touristikorganisationen. Auch eine Klimabeurteilung des Bioklimas und der Luftqualität sowie Kontrollen der bioklimatischen Einflussfaktoren und Gutachten zur Luftqualität werden in den vorgeschriebenen Abständen sorgfältig überprüft.

Hochseeklima gegen Gesundheitsbeschwerden

Helgoland ist gut für Körper und Geist: Mit einem Besuch auf Deutschlands einziger Hochseeinsel vereinen Sie die von naturbelassener Nordseeromantik geprägten Ausblicke auf die offene See mit dem gesundheitsfördernden Aufenthalt, den so nur ein Heilbad bietet. Wegen seiner einzigartigen Lage verfügt Helgoland über Hochseeklima und gilt damit als einer der jod- und sauerstoffreichsten Orte Deutschlands und gar Europas. 

Selbst wenn Sie vollkommen gesund sind, werden Sie nach Ankunft auf Helgoland merken, dass sie wesentlich besser atmen – Helgoland ist eben „die Insel, die atmet“. Dafür sorgt die reine Luft auf der autofreien Insel. Messwerte zeigen: Nicht einmal die Zugspitze kann in Sachen Luftqualität mit Helgoland mithalten. Dadurch wirkt die Hochseeluft Atemwegserkrankungen genauso wie simplen Erkältungsbeschwerden entgegen. Das Klima ist dank des wärmespeichernden Meeres zu allen Jahreszeiten mild und ausgeglichen.

Helgoland: Ihr Erholungsort für allerlei Indikationen

Ganz gleich, ob Sie Heilmittelverordnungen von Ihrem Hausarzt mitbringen oder sich einfach nur etwas Gutes tun möchten: Auf Helgoland genießen Sie nicht nur die frische Luft, sondern auch zahlreiche Angebote und Gesundheitsdienstleistungen für Ihr Wohlbefinden: Von Massagen, Anwendungen mit Meeresschlick und Meerwasserbädern im Schwimmbad bis hin zu Therapien im Rahmen einer ambulanten Kur. Werfen Sie für weitere Informationen einen Blick auf die Angebote des Kurmittelhaus Helgoland. Zu den Indikationen auf Helgoland zählen unter anderem: 

  • Allergien und Infektanfälligkeiten
  • Atemwegserkrankungen (Husten Schnupfen, Asthma, Bronchitis, Heuschnupfen)
  • Hauterkrankungen (Akne, Ekzeme, Schuppenflechte, Neurodermitis, Cellulite)
  • Herz- und Gefäßkrankheiten
  • Psychovegetative Syndrome (Energieverlust, Müdigkeit)
  • Rheumatische Erkrankung der Gelenke, Muskeln und Knochen
  • Schmerzerkrankungen
  • Stoffwechselerkrankungen

Heilwirkung des Meerwassers – Thalassotherapie

Wohltuend und vitalisierend: Die heilsame Kraft von Meerwasser war schon den alten Ägyptern, Griechen und Römern bekannt. Wissenschaftlern und Ärzten blieb dies nicht verborgen. Der britische Mediziner Richard Russel (1687-1759) bestärkte seine Patienten schon im 18. Jahrhundert, Meerwasser zu therapeutischen Zwecken zu trinken und darin zu baden. Heute sind die heilsamen Effekte eines Ort- und Klimawechsels inklusive Thalassotherapie erwiesen. Mit einer ambulanten Meerwasserkur vitalisieren Sie Ihren Körper und Geist. Auf Helgoland lassen Sie sich im Kurmittelhaus mit Meerwasser und Meeresschlick behandeln. 

Eine ambulante Kur und Thalassotherapie beugt nicht nur Krankheiten und gesundheitlichen Beschwerden vor und hat damit einen Vorsorgeeffekt, bestehende Beschwerden werden gelindert. Wer beispielsweise unter Atemwegserkrankungen leidet, darunter Allergiker und Asthmatiker, für den stehen die Chancen gut, dank der heilkräftigen Aerosole des Meeres quasi einen gesunden Aufenthalt ohne Symptome ihrer Erkrankung auf Helgoland zu verbringen. Möchten Sie mehr zu der Thalassotherapie im Kurmittelhaus Helgoland erfahren, werfen Sie einen Blick auf unsere Infoseite für ambulante Badekuren, Massagen und weitere Anwendungen.

Nachricht gesendet!

Jetzt Kontakt aufnehmen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Newsletter Anmeldung

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Filter

Unterkunftskategorien
Ausstattungsmerkmale Objekt
Ausstattungsmerkmale Zimmer/Wohnung