Die Insel mit Hund

Helgoland entdecken mit Hund

Sie möchten Ihren vierbeinigen Freund gerne zu einem Tagesausflug oder Urlaub mit auf die Insel bringen? Damit Sie und Ihr Vierbeiner Helgoland kennenlernen und erkunden können, haben wir einige Hinweise für ein angenehmes Miteinander.

 

Die Hauptinsel Helgolands ist nur kleine 1 qkm groß und verfügt über wenige Auslaufflächen für Hunde. Darum muss der Vierbeiner zu allen Zeiten angeleint sein. Wenn Sie mit ihm ohne Leine toben möchten, haben Sie die Möglichkeit, dieses am Nordstrand der Insel, im Bereich des “Kringels”, im Mittelland und im Südhafen hinter dem Hubschrauberlandeplatz zu tun. Auf der Düne sind Hunde aller Größen und Rassen untersagt, die Düne ist ein Naturschutzgebiet und beherbergt Seehunde und Kegelrobben mit denen es zu Zwischenfällen mit Hunden kommen kann.

 

Und bitte denken Sie daran, immer Hundetüten mit sich zu führen. Auf der Insel sind überall Boxen zum Ziehen von Tüten aufgestellt. Grade auf den Grünflächen sind Hundehaufen ein Ärgernis, besonders für Kinder und unsere Mitarbeiter der Gärtnerei.

 

Bitte denken Sie bei Ihren Planungen auch daran: es gibt keinen Tierarzt auf Helgoland. Im Notfall müssten Sie mit Ihrem Vierbeiner die Insel verlassen.

 

Weitere Informationen finden Sie in unserem Hundeführer, den Sie sich auch hier herunterladen können.

Nachricht gesendet!

Jetzt Kontakt aufnehmen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Newsletter Anmeldung

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Filter

Unterkunftskategorien
Ausstattungsmerkmale Objekt
Ausstattungsmerkmale Zimmer/Wohnung