Museum Helgoland
Geschichte erleben

Das Museum Helgoland befasst sich mit einer Vielzahl von geschichtlich für Helgoland wertvollen Ereignissen und Themen. Um die Geschichte Helgolands sowie das Leben der damaligen Insulaner und auch die Schönheit der Insel an sich zu zeigen, finden in regelmäßigen Abständen Ausstellungen und Infoveranstaltungen statt.
Sie finden das Museum im Nord-Ost-Gelände, auf Höhe des Kraftwerkes, in der „Nordseehalle“. Vor dem Museum befindet sich der Museumshof mit original nachgebauten Hummerbuden.

Öffnungszeiten:

Sommer (April bis Oktober): täglich, 10.00 bis 14.30 Uhr
Winter (November bis März): Mittwoch und Samstag 12 bis 16.30 Uhr (24.12./25.12. geschlossen)

Besuchen Sie auch die Homepage vom Museum: Museum Helgoland

 

Museumshof mit Hummerbuden

Auf dem Freigelände des Museums befindet sich der Museumshof. Der Museumshof entstand im Jahre 2006 und wird laufend erweitert.

 

Themen in den Hummerbuden:

  • James Krüss
  • Sammlung zur Postgeschichte Helgolands
  • Franz Schensky Ausstellung mit Photographien vom alten Helgoland
  • Der Leuchtturm Ausstellung Seenotrettung
  • Seebäderdienst – Cassen Eils

Fotoausstellung: „Helgoland – Eine historische Bilderreise“

Ab dem 15.04.2023 verlängert bis 13.01.2024 im Museum Helgoland
Julius Simonsens großformatige Reisefotografien der 1920/30er Jahre
Die gezeigten Inselmotive sind bis heute weitgehend unveröffentlicht und gelten als Zeitdokumente des sogenannten „alten Helgolands“.

 

Öffnungszeiten:
April – Oktober täglich 10:00 – 14:30 Uhr  November – März mittwochs und sonnabends (samstags) 12:00 – 16:30 Uhr                                                                                                           (03.12. und 24.12./25.12. geschlossen)

 

 

Leuchtturm im Museumshof
Im Jahr 2008 wurde mit dem Bau des Leuchturms begonnen. 2009 konnte dann die Blüse aufgesetzt werden und die Malerarbeiten konnten vollendet werden.

Die Kurzgeschichte der Helgoländer Leuchttürme
Um 1630 errichtete der Herzog von Gottorf das erste Leuchtfeuer auf der Insel. Es war ein so genanntes Blüsenfeuer.
Mehr…

Modell einer Fliegerbombe
Am Museumshof befindet sich das Modell einer englischen 12000lbs. Bombe in Originalgröße.

Nachricht gesendet!

Anfrage an die Tourist Information

Wir freuen uns über ihr Interesse uns sind Ihnen gerne behilflich.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Newsletter Anmeldung

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Filter

Unterkunftskategorien
Ausstattungsmerkmale Objekt
Ausstattungsmerkmale Zimmer/Wohnung