Flugplatz Helgoland-Düne

Der Flughafen Helgoland ist von seiner Lage her einer der außergewöhnlichsten Airports in Deutschland.

Die drei Landebahnen sind sehr kurz (die Bahnen z. B. des Frankfurter Flughafens sind acht Mal so lang). Die Landebahn 15/33 wurde im Jahr 2005 von 400 m auf 480 m verlängert und am 6. Mai 2006 offiziell in Betrieb genommen. Damit wurden europäische Vorschriften, die den gewerbsmäßigen Flugverkehr mit mehrmotorigen Flugzeugen betreffen, erfüllt. Es sind keine Überrollflächen (Overruns) vorhanden.

Um den Flugplatz anfliegen zu dürfen, ist eine Mindestflugerfahrung von 100 Stunden als verantwortlicher Flugzeugführer und Erfahrung auf kurzen Runways erforderlich. Der Pilot soll die Hauptinsel Helgoland nach Möglichkeit nicht überfliegen. Die Flugplanpflicht für Flüge nach Helgoland mit Motorflugzeugen ist aufgehoben worden, jedoch müssen für Flüge mit dreiachsgesteuerten Ultraleichtflugzeugen und Motorseglern nach wie vor Flugpläne aufgegeben werden.

Es gibt Ampeln und Hinweisschilder, die durch die Dünen spazierende Fußgänger vor im Tiefflug landenden Flugzeugen warnen.

Quelle: Wikipedia

Hier finden Sie auch das Restaurant Runway 33 und einen kleinen Kiosk.

Weitere Informationen finden Sie auch unter:
www.fliegofd.de & www.flughafen-helgoland.de

Kontakt
Helgoland AirService GmbH
Flugplatz Düne
27485 Helgoland
Tel.: 04725411
Website: www.flughafen-helgoland.de




Nachricht gesendet!

Jetzt Kontakt aufnehmen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Newsletter Anmeldung

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Filter

Unterkunftskategorien
Ausstattungsmerkmale Objekt
Ausstattungsmerkmale Zimmer/Wohnung