Helgoland im Frühjahr
Eine Frühlingsreise auf die Hochseeinsel

Ein bisschen kühl ist es noch,

wenn der Kalender den Frühling anzeigt. Doch die ersten Sonnenstrahlen schaffen es bereits, das Gesicht zu wärmen. Wolken wechseln mit strahlendem Sonnenschein. Auf der Insel wird ein reizvolles Naturschauspiel geboten, wenn im Frühjahr das Leben erwacht, zartes Grün an Büschen und an den Klippen sprießt, dass von zartem Gelb der Klippenkohlblüte unterbrochen wird. Jetzt ist es auch an der Zeit für die einheimischen Zugvögel zurückzukehren. Basstölpel und Möwen bauen Nester und legen ihre Eier. Am steilen Lummenfelsen beginnt das Brutgeschäft. Zum Baden ist es noch zu kalt, die Füße können aber bereits im kühlen Nass planschen, denn schon im Frühling scheint die Sonne auf Helgoland häufiger, als auf dem Festland.

Heilsamer Inselaufenthalt

Urlaub auf Helgoland heißt vor allem für Allergiker und Asthmatiker tief durchatmen. Denn ganz zu Recht trägt Helgoland als Kurort das Prädikat ‚Nordseeheilbad‘. Helgoland kann mit Deutschlands jod- und sauerstoffreichster Luft aufwarten. Dazu kommt, dass Helgoland äußerst pollenarm ist und selbst auf dem Gipfel der Zugspitze mehr Staubpartikel in der Luft fest zu stellen sind als hier. Die Auto- und Abgasfreiheit der Insel und die heilkräftigen Aerosole des Meeres wirken bei allen Atemwegserkrankungen. Genießen Sie die Weite und atmen Sie endlich wieder einmal tief durch!
Ab April verkehrt nicht nur MS „Helgoland“ täglich von Cuxhaven nach Helgoland. Auch ab Büsum gelangt man wieder zur Insel. Gleichzeitig startet der High-Speed Katamaran der FRS den Fährdienst ab Hamburg und Cuxhaven.

Weitere informationen: So kommen Sie zu uns

Vogelhochzeiten auf Helgoland

Im späten Frühjahr ist Helgoland ein wahres Paradies für Vogelbeobachter. Zu dieser Zeit brüten bereits einige Seevögel und auch die Zugvögel lassen sich regelmäßig blicken, wenn sie eine Rast auf der Insel einlegen, um sich von ihren langen Reisen eine Pause zu gönnen. Nicht immer finden Besucher der Hochseeinsel die riesigen Schwärme der Zugvögel vor, sie kehren nur zu bestimmten Tagen und dann in großer Schar auf Helgoland ein. Die Seevögel hingegen lassen sich täglich beim Nestbau und später auch beim Brüten auf Deutschlands einzigem Seevogelbrutfelsen beobachten. Die gewaltigen Kolonien bringen nicht nur eingesessene Vogelliebhaber zum Staunen, auch für Kinder ist das Schlüpfen der Küken ab Juni ein einzigartiges Erlebnis.

Übersicht der verschiedenen Führungen finden Sie hier: Führungen

Im Frühjahr (März – April) kommen hunderte Kegelrobben zum Fellwechsel nach Helgoland.

Dies ist für die Tiere ein energetisch sehr aufwändiger Prozess – für uns ein sehr imposantes Naturschauspiel. Die Kegelrobben wechseln von ihrem schneeweißen Kinderfell (Lanugo) zu dem einer erwachsenen Robbe um wie die erwachsenen Tiere zu schwimmen und zu jagen.

Die Kegelrobbe ist der Topprädator in unserer Nordsee: In Deutschland hat die Kegelrobbe einen besonderen Status: Sie ist Deutschlands größtes Raubtier. Die Kegelrobbe gehört zur Familie der Hundsrobben. Verbreitet ist das Säugetier von Norwegen bis zur Ostküste Amerikas. Dabei halten sich die Tiere gerne in Küstennähe auf, sind allerdings auch fähig, weite Strecken zu schwimmen. Kegelrobben werden an Land bis zu 20 km/h schnell, im Wasser können sie sogar auf bis zu 40 km/h beschleunigen. Bei der Jagd helfen den Kegelrobben die sogenannten Vibrissen. Mit den Barthaaren finden sich die Tiere unter Wasser nämlich besser zurecht als mit ihren Augen. Die Lebenserwartung einer Kegelrobbe beträgt durchschnittlich 35 Jahre. Für weitere Informationen besuchen Sie unseren Showroom im Anlegergebäude der Düne oder eine unserer Führungen.

Highlights im Frühling

Auf Helgoland gibt es das ganze Jahr über Veranstaltungen, um die frische Luft der Insel mit guter Unterhaltung noch besser genießen zu können. Während der Ostertage lohnt sich ein Besuch auf Helgoland aber besonders. Während sich die kleinen Gäste im Lesehallen-Park auf Eiersuche begeben, lockt die großen Besucher der bunte Ostermarkt auf den Siemensplatz. Abends wird dann im Herzen der Dünenlandschaft das traditionelle Osterfeuer gezündet, bei welchem Insulaner und Gäste den Tag mit Musik und Tanz ausklingen lassen können. Und auch nach Ostern wird es auf der Insel nicht langweilig. Dafür sorgen neben Konzerten und Theateraufführungen auch die regelmäßigen Sportevents, wie der Helgoland-Marathon und die Pfingstregatta.

Hier geht es zur Übersicht der Veranstaltungen 2022 auf Helgoland

Lummentage 2022

„Wenn die Sonne untergeht und sich Seehund und Kegelrobbe „gute Nacht“ sagen, beginnt die Aufregung am Lummenfelsen, einem der kleinsten Naturschutzgebiete Deutschlands. Anfang Juni bis Anfang Juli hört man in der Abenddämmerung immer wieder sehr hohe, zweisilbige Rufe. Mit geübtem Blick, oder bei einer der Führungen während den Helgoländer Lummentagen 2022, erkennt man die Küken der Trottellummen. Sie machen sich bereit für ein unvergleichbares Naturspektakel: Den Lummenprung. Rund drei Wochen lang wurden die Küken von den Elterntieren versorgt. Nun sind die Küken zu groß geworden und die Eltern können nicht mehr sich selber und das Küken gleichzeitig versorgen. Das flugunfähige Jungtier wird durch ein im Wasser oder Felswatt wartendes Elternteil durch Rufe motiviert zu springen. Bis die Eltern ihren Nachwuchs überzeugen können zu springen, können allerdings mehrere Tage vergehen. Neben dem Sprung aus rund 40 Metern Höhe gibt es nur noch ein großes, unüberwindbares Hindernis. Wenn die Kleinen nicht direkt im Wasser landen, sondern hinter der Küstenschutzmauer an der Westseite der Insel, brauchen sie Hilfe auf ihrem Weg zu den Eltern. Das Institut für Vogelforschung „Vogelwarte Helgoland“ und der Verein Jordsand e. V. registrieren, vermessen und beringen jedes Küken, welches hinter der Mauer gelandet ist. Anschließend werden die kleinen Küken unversehrt auf die Mauer zum letzten kleinen Sprung ins Wasser gesetzt. Auf dem Wasser wartet ein Elternteil auf ihren Nachwuchs, um sie zu neuen Nahrungsgründen zu führen. Nach etwa vier Jahren kommen die dann erwachsenen Tiere zurück an „ihren“ Lummenfelsen von Helgoland. Dann müssen sie selber ihre Küken überzeugen zu springen.

Lummentage 10. Juni 2022 – 25. Juni 2022 (Führungen und Rundfahrt ab 01.40.2022 buchbar)
Rund um die Lummentage 2022 finden auf Helgoland jährlich Führungen bei Tage und bei Nacht oben auf den Felsen statt. Auch auf dem Wasserweg kann man tagsüber bei einer ornithologischen Rundfahrt in einem traditionellen Helgoländer Börteboot die Lummen beobachten und direkt vor dem Lummenfelsen Informationen über die Vögel von einem erfahrenen Guide erhalten. Die Lummentage 2022 werden vom Verein Jordsand in Kooperation mit dem Helgoland Tourismus-Service und der Vogelwarte Helgoland durchgeführt.

Die Trottellumme: Name ist Programm
Die Trottellumme hat ihren unvorteilhaften Namen unter anderem von ihrem watschelnden Gang. Die Vögel halten sich hauptsächlich im Wasser auf und kommen nur zur Fortpflanzung an die Klippen von Helgoland, der einzigen mitteleuropäischen Brutstätte. Mit ihrem schwarzen Gefieder und den weißen Bäuchen ähneln die Trottellummen ein wenig dem Pinguin, gehören jedoch zu den Alken. Sie werden rund 45 cm groß und wiegen 1 kg. Männchen und Weibchen sind nur schwer voneinander zu unterscheiden. Nur der Schnabel ist bei den männlichen Tieren etwas größer. Gemeinsam mit den größeren Basstölpeln nisten sie dicht gedrängt auf jedem noch so kleinen Felsspalt.

Frei nach Heinz Sielmann: Diese possierlichen Tierchen… muss man erleben!

Nachricht gesendet!

Jetzt Kontakt aufnehmen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Newsletter Anmeldung

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Filter

Unterkunftskategorien
Ausstattungsmerkmale Objekt
Ausstattungsmerkmale Zimmer/Wohnung