Heiraten Sie nicht irgendwo - Sie heiraten ja auch nicht irgendwen.

Der Ort der Hochzeit soll schon etwas besonderes sein.

Helgoland bietet den idealen Rahmen für Menschen, die sich lieben und sich eine Trauung im kleinen Kreis wünschen. Nehmen Sie sich Zeit für einen der schönsten Tage in Ihrem Leben und gönnen Sie sich ein paar freie Tage, um dieses Ereignis romantisch und gemütlich, abseits vom Alltag genießen zu können.

Denn eine Hochzeit auf Helgoland ist so ein ganz besonderes Erlebnis – auch wenn hier jetzt natürlich die üblichen gesetzlichen Bestimmungen gelten. Trauung oder die Begründung einer Lebenspartnerschaft in der historischen Hummerbude des Museumsvereins am Hafen, und dann mit dem traditionellen Börteboot in den „Hafen der Ehe“ einlaufen, das gibt es nur auf Deutschlands einziger Hochseeinsel. Die Helgoländer Restaurants und Hotels bieten Platz für große und kleine Feste. Und wenn es ganz still und heimlich sein soll – wo ginge das besser als hier, rund 60 km vom Festland entfernt?

Helgoland hat als Hochzeitsinsel eine lange Tradition. Schon um 1900 bot der rote Felsen Paaren die Möglichkeit, für die damalige Zeit schnell und unkompliziert zu heiraten. Keine sechswöchige Aufgebotsfrist musste eingehalten werden und auch die Staatsangehörigkeit der Brautleute war im Gegensatz zu den Gepflogenheiten auf dem Festland nebensächlich. Deshalb kam auch der berühmte, damals in Berlin lebende, schwedische Dichter Johan August Strindberg 1893 nach Helgoland, um die Ehe mit der Österreicherin Frida Uhl zu schließen. Und viele andere bekannte und weniger bekannte Paare haben sich seitdem auf der Insel das Jawort gegeben.

Message sent!

Jetzt Kontakt aufnehmen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.