Veranstaltungskalender
Von
Bis
Art

Projekt "Hummerpatenschaften auf Helgoland"

  • Start
  • Projekt "Hummerpatenschaften auf Helgoland"
18. August 2008

Pressemeldung
V.i.S.d.P.
Kurverwaltung Helgoland
Tourismusdirektor
Klaus Furtmeier
Lung Wai 28, 27498 Helgoland
Telefon: 04725-80820
Telefax: 04725-813728
Mail: tourismusdirektor@helgoland.de
www.helgoland.de

Projekt „Hummerpatenschaften auf Helgoland“
Rund 20 Paten werden beim Auswilderungstermin am 30. August 2008 mit dabei sein

Helgoland, 18. August 2008
am Sonnabend des 30.08.08 werden von Mitarbeitern der Biologischen Anstalt Helgoland (BAH) in der Stiftung Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung auf Helgoland etwa 100 gezüchtete Junghummer ausgesetzt. Die Tiere, die zwischen acht Monaten und drei Jahren alt sind und eine Körperlänge von vier bis zwölf Zentimetern haben, werden zunächst in der Züchtungshalle der BAH in Transportgefäße gesetzt. Gegen 21:00 Uhr wird das institutseigene Motorboot Aade mit den Hummern an Bord ablegen und auf der Helgoländer Reede Richtung Norden fahren. An einer Station auf dem Felssockel der Insel werden Mitarbeiter die farbmarkierten Tiere dann in die Freiheit entlassen.
Begleitet wird diese Aktion von etwa 20 Hummerpaten, die zuvor von der Kurverwaltung über den Termin informiert wurden. „Einige von den Paten werden extra zu diesem Ereignis anreisen und mit dabei sein, wenn die Tiere für den Transport vorbereitet werden und anschließend das Aussetzen von einem Börteboot der Gemeinde Helgoland aus beobachten“, freut sich Tourismusdirektor Klaus Furtmeier.
Seit Dezember 2007 bieten die BAH und die Gemeinde Helgoland als Kooperationspartner Patenschaften für Hummer an. Dieses Projekt wurde als Sofortmaßnahme im Rahmen des „Tourismusforums Helgoland“ ausgewählt.
Bisher haben 160 Freunde dieser Krebsart eine Patenschaft für den Hummernachwuchs übernommen. Sie unterstützen damit finanziell die Aufstockung des Helgoländer Wappentieres. Im Labor der BAH ziehen Wissenschaftler Hummer aus dem Ei über frei schwimmende Larvenformen bis hin zum bodenlebenden Junghummer auf. Bevor die Tiere im Freiland weiter heranwachsen, bekommen sie eine Farbmarkierung, die dazu dient, sie später von Wildfängen zu unterscheiden. Isabel Schmalenbach, Doktorandin in dem vom Land Schleswig-Holstein finanzierten Hummerprojekt, kontrolliert alle Fänge der Helgoländer Fischer, um über den Anteil von Zuchthummern am Gesamtfang die Anzahl der auf dem Felssockel vorkommenden Tiere zu berechnen.

Die Medienvertreter sind herzlich eingeladen, das Aussetzen der Junghummer gemeinsam mit den Paten zu begleiten. Bei Bedarf kann ein weiteres Boot zur Verfügung gestellt werden. Bitte melden Sie sich für die Aktion ausschließlich bei Frau Folke Mehrtens in der Pressestelle des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung an unter der Emailadresse » Folke.Mehrtens‎ @ ‎ awi.de oder telefonisch unter 0471 4831-2007.

Hinweis zu den beigefügten Photos:
Abdruck bei Nennung des Photographen (Zusatz jeweils: Biologische Anstalt Helgoland/Alfred-Wegener-Institut) honorarfrei – Belegexemplar erbeten!

Zusätzlicher Hinweis:

Die Hummerpatenschaften wurden im Frühjahr 2017 eingestellt

Sollten Sie an dem Termin 30. August keine Gelegenheit haben, die Aktion persönlich zu begleiten, bieten wir Ihnen gerne an, Ihnen im Nachgang zum Auswilderungstermin Photos zur Verfügung zu stellen, die Sie dann für einen Nachbericht verwenden könnten. Wenn Sie daran Interesse haben, wären wir Ihnen für eine kurze Information sehr dankbar!

Weitere Informationen zu Hummerpatenschaften finden Sie im Internet unter:
» http://www.helgoland.de/interessen/forschung-und-lehre.html#c986
Näheres über den Hummer gibt es unter:
» http://www.helgoland-lobster.de/
Informationen zu Anreise und Übernachtung finden Sie bei der Helgolandtouristik:
» http://www.helgoland.de/service/anreiseplaner.html
» http://www.helgoland.de/uebernachten/online-buchen.html

Nachricht gesendet!

Jetzt Kontakt aufnehmen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Newsletter Anmeldung

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Filter

Unterkunftskategorien
Ausstattungsmerkmale Objekt
Ausstattungsmerkmale Zimmer/Wohnung