Veranstaltungskalender
Von
Bis
Art

Nächste Hitzewelle in Deutschland erwartet – nicht auf Helgoland!

1. August 2013

Pressemeldung
V.i.S.d.P.
Kurverwaltung Helgoland
Tourismusdirektor
Klaus Furtmeier
Lung Wai 28, 27498 Helgoland
Telefon: 04725/808-20
tourismusdirektor‎@helgoland.de
www.helgoland.de

Nächste Hitzewelle in Deutschland erwartet – nicht auf Helgoland – Coole Tipps für einen erfrischenden Tagesausflug zur einzigen deutschen Hochseeinsel

Helgoland, 1. August 2013
Ganz Deutschland stellt sich auf die nächste Hitze-Welle mit Temperaturen bis zu 37 Grad ein! Ganz Deutschland? Nein! „Denn auf der kleinen Insel Helgoland – mitten in der Nordsee – sind die Temperaturen mit max. 24 Grad deutlich erträglicher, wenn anderswo sprichwörtlich der ‚Asphalt brennt‘, weiß Helgolands Tourismusdirektor Klaus Furtmeier. Viele Gäste und Küstenurlauber wissen es längst und fahren genau dann mit dem Seebäderschiff oder dem Katamaran zum „Roten Stein“.

Bereits an Bord gibt es – dank des Fahrtwindes – die erste Kühlung. Auf der Insel angekommen erwartet die Gäste eigentlich fast immer, ein angenehm erfrischender Wind. Wem die rund 24 Grad Lufttemperatur auf Helgoland dann immer noch zu warm sind, findet wohltuende Frische im kristallklaren Nordseewasser mit ca. 18 bis 19 Grad!

Ab Bremerhaven, Büsum (2 Schiffe), Wilhelmshaven und Cuxhaven wird die Insel täglich mit den Seebäderschiffen angelaufen. Der bis zu 35 Knoten schnelle Katamaran startet täglich um 9 Uhr ab Hamburg Landungsbrücken. Noch schneller geht’s mit den Inselfliegern, die mehrmals täglich von Büsum und Bremerhaven aus die Insel ansteuern.

Und für Tagesgäste, die schon mehrmals auf Helgoland waren, hat Furtmeier ein paar Tipps parat:

Wer bislang noch nicht auf der Düne – Helgolands „kleiner Schwester“ – war, kann den Service „letztes Börteboot zur Düne“ (Wind und Wetter vorbehalten) nutzen und die beiden Strände inkl. Seehunde und Kegelrobben genießen.

Auch am (unbewachten) Südstrand auf der „Hauptinsel“ (inkl. neuem Kinderspielplatz an der neuen Erlebnispromenade) kann man „Nordseewasser pur“ genießen.

Beim zoll- und mehrwertsteuerfreien Einkauf kann vor allem bei höherpreisigen Artikeln (Markenkleidung, Kameras, hochwertige Spirituosen und Kosmetikartikel etc.) kräftig gespart werden – ein Preisvergleich gegenüber dem Festland lohnt!

Und eins noch: Sollte dann auch dieser Sommer vorbei sein, kommt der „Goldene Herbst“, der auf Helgoland dank des Golfstroms für gewöhnlich vier Wochen länger dauert als auf dem Festland, wenn die ersten Nachtfröste den bevorstehenden Winter ankündigen …

Anreisemöglichkeiten:
Katamaran / Schiff: www.helgoline.de / www.cassen-eils.de / www.rahder.de
Per Flug: www.fliegofd.de
Helgoland-Infos: www.helgoland.de
Text: Klaus Furtmeier

Nachricht gesendet!

Jetzt Kontakt aufnehmen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Newsletter Anmeldung

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Filter

Unterkunftskategorien
Ausstattungsmerkmale Objekt
Ausstattungsmerkmale Zimmer/Wohnung