Veranstaltungskalender
Von
Bis
Art
DATEN VORMERKEN!

Helgolands Börte kämpft für’s Weltkulturerbe

  • Start
  • Helgolands Börte kämpft für’s Weltkulturerbe
25. September 2018

Mit dem Börteboot vors Kanzleramt, Zwischenstopp in Hamburg

Nun geht sie wetterbedingt schon am 25.09.2018 los, die große Reise in die Bundeshauptstadt. Zehn Exemplare der berühmten Börteboote, die normalerweise für die Fischerei und das Aus- und Einbooten der Seebäderschiffe eingesetzt wurden bzw. werden, machen sich dorthin auf den Weg. Hintergrund ist der Antrag auf Eintragung dieses besonderen Verkehrssystems in die Liste der immateriellen Kulturgüter der UNESCO. Im vergangenen Jahr brachten die Helgoländer ihren Antrag mit den Börtebooten direkt vor das Landeshaus in Kiel und übergaben ihn dem damaligen Ministerpräsident Albig.
Zwei der Boote starten direkt auf Helgoland, die anderen Boote schließen sich dem Konvoi auf dem Festland an.
Demnächst soll die Kultusministerkonferenz tagen und dort wird entschieden, was auf die Bundesliste kommt, die dann der UNESCO zur weiteren Prüfung und Anerkennung vorgelegt werden soll. Damit das noch ein wenig Nachdruck erhält, reisen die Helgoländer und ihre Freunde vom Verein zum Erhalt Helgoländer Börteboote e.V. (VzEHB) mit Sitz in Freiburg an der Niederelbe, nach Berlin. Im Konvoi befinden sich viele Boote, die von unterschiedlichen Bootsbauern an der norddeutschen Küste in der Zeit von 1952 – 1974 gebaut wurden.
Am Freitag, den 28.09.18 sind die Boote Gäste beim Maritimen Museum in Hamburg im Rahmen des dort stattfindenden „Helgoland-Tages“, wo alle Hamburger und Besucher der Hansestadt von 13:00 bis 18:00 Uhr herzlich eingeladen sind, sich über die Börte und Deutschlands einzige Hochseeinsel zu informieren. Zwischen 15:30 bis 17:00 Uhr sorgt der bekannte Shanty Chor ‚Windrose‘ im Internationalen Maritimen Museum für maritime Stimmung.
Die Boote werden auch wieder im Sandtorhafen zu sehen sein, in dem sie nun schon seit Jahren Gäste z.B. beim Hafengeburtstag sind und wo auch das Schiff „Seute Deern“ liegt, das von 1961 bis 2006 im Fährbetrieb zur Insel Helgoland gefahren ist.
Vom 29.09.18 bis zum 03.10.18 geht der Konvoi in Geesthacht in den Elbe-Seiten-Kanal und die dann folgenden Wasserstraßen, um nach vier Tagen am Ziel zu sein. Er wird in Uelzen, Wolfsburg, Burg (bei Magdeburg) und am Pichelssee über Nacht Station machen, um dann am 3. Oktober 2018 vor dem Reichstagsgebäude in Berlin aufzutauchen.
Am 3. Oktober 2018 sind die Helgoländer dann am Tag der offenen Tür in der Landesvertretung Schleswig-Holstein in den Ministergärten in Berlin anzutreffen. Landseitig wird das ganze Unternehmen von einem Werbemobil begleitet, dass die Reederei Cassen Eils zur Verfügung gestellt hat.
An ausgesuchten Orten auf der Route wird über die Insel Helgoland, den Verein zum Erhalt der Helgoländer Börteboote und die Helgoländer Börteboote informiert. Das Mobil wird in Pinneberg, Geesthacht, Lüneburg, Uelzen, Wolfsburg, Magdeburg, Burg (bei Magdeburg), am Pichelssee in Berlin, sowie am Schiffbauerdamm und an der Schleswig-Holstein-Vertretung in Berlin zu sehen sein. Dort gibt es Informationen aus erster Hand durch eine Mitarbeiterin der Kurverwaltung Helgoland sowie durch den ehemaligen Bürgermeister Frank Botter und seine Frau Petra.
Wer das Werbemobil besucht und eine Schätzfrage richtig beantworten kann, hat die Chance Freikarten für die Überfahrt zur Insel und/oder einen Gutschein für zwei Übernachtungen auf Deutschlands schönstem Felsen in der Nordsee zu gewinnen.

Zeitablauf Fahrt Konvoi mit Zwischenstopps

Di. 25.09.

07.00 Uhr

Abfahrt Boot „Rasmus“ und „Atlantis“ von Helgoland bis Freiburg an der Elbe

Mi. 26.09.

08.00 Uhr

„Rasmus“, „Atlantis“, „Claudia“ von Freiburg an der Elbe nach Glückstadt

Do. 27.09.

10.00 – 12.00 Uhr

Infostand in der Rathauspassage in Pinneberg

12.00 Uhr

Abfahrt Konvoi in Glückstadt „Atlantis“, „Rasmus“, „Claudia“, „Steingrund“, „Freya“, „Lottjen“, „Störtebeker“, „Frauke“ bis zum Sandtorhafen, dort kommt Boot „Knieper“ dazu

Fr. 28.09.

ganztägig

Helgoland-Tag im Maritimen Museum Hamburg, Speicherstadt

Sa. 29.09.

Früher Morgen

Fahrt von Hamburg über Geesthacht bis Uelzen, Tagesfahrstrecke: 105 Kilometer bis zum Yachthafen Uelzen, Riedweg 7, 29525 Uelzen, Boot „Frieda“ schließt sich hier dem Konvoi an

11.00 – 13.00 Uhr

Infostand, Innenstadt von Geesthacht

16.30 – 18.30 Uhr

Infostand, Marktplatz von Lüneburg

ab 18.00 Uhr

Infostand, Yachthafen Uelzen

So.30.09.

morgens

Abfahrt Konvoi 10 Boote Richtung Wolfsburg, 95 km Fahrstrecke

12.00 – 16.00 Uhr

Infostand Fußgängerzone, Wolfsburg

ab 16.30 Uhr

Infostand, ADAC 1. Motorbootclub Wolfsburg, In den Allerwiesen 4, 38446 Wolfsburg

Mo.01.10.

morgens

Abfahrt Konvoi 10 Boote Richtung Burg (bei Magdeburg), 104 Kilometer Fahrstrecke

10.00 – 12.00 Uhr

Infostand, Fußgängerzone Wolfsburg

15.30 – 17.30 Uhr

Infostand, Alter Markt, Magdeburg

19.00 Uhr

Infostand, Burg (bei Magdeburg), Bootshafen WSF Burg, Am Kanal 20A, 39288 Burg

Di.02.10.

morgens

Abfahrt Konvoi Richtung Hafen Wannsee, 114 km Fahrstrecke

ab 17.00 Uhr

Infostand Berlin Pichelssee, Bootshaus Hempler, Am Pichelssee 22, 13595 Berlin

Mi.03.10.

morgens

Abfahrt Konvoi Pichelssee Richtung Berlin Mitte, Fahrstrecke 20 km

ganztags

Infostand auf Boot am Schiffbauerdamm, Rundfahrten

11.00 – 18.00 Uhr

Infostand sowie Quiz in der Schleswig-Holsteinischen Landesvertretung, In den Ministergärten 8, 10117 Berlin

Nachricht gesendet!

Jetzt Kontakt aufnehmen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Newsletter Anmeldung

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Filter

Unterkunftskategorien
Ausstattungsmerkmale Objekt
Ausstattungsmerkmale Zimmer/Wohnung