Aktuelles von der Düne

Kegelrobben & Düne im Winter

Liebe BesucherInnen der Düne,
bitte beachten Sie, dass ab dem 14.11.2022 der Nordstrand und die Aade aufgrund von ungünstig platzierten Kegelrobbengeburten geschlossen werden musste. Nutzen Sie gern den Aussichtspunkt an der Aade und den Panoramaweg am Nordstrand. Ab dem 17.11.2022 bieten wir Robbeninformationen für BesucherInnen der Düne in der Fährkasse an.

Der Verein Jordsand und die Ranger der Gemeinde Helgoland sind in diesen Tagen aufmerksam für Sie und die Tiere auf der Düne unterwegs. In der letzten Wurfsaison (2021/2022) haben auf der Düne 679 Kegelrobbenbabies das Licht der Welt erblickt und an einem Spitzentag in der Wurfsaison waren 1426 (!) Kegelrobben insgesamt auf den Stränden der Düne zu sehen. Die stetig steigende Zahl der Tiere läßt eine händische Zählung der Tiere kaum mehr zu. Auch steigt das Sicherheitsrisiko derer, die mit dem Zählen der Tiere beauftragt sind, wenn sie sich zwischen den Tieren bewegen, so dass eine tägliche Zählung und entsprechende Veröffentlichung nicht mehr vertretbar ist.

Um ein gemeinsames Miteinander auf der Düne zu ermöglichen, haben wir einige Hinweise und Verhaltensregeln aufgestellt.

Vielen Dank für Ihr Verständis.
Die Gemeinde Helgoland und der Verein Jordsand e.V.

Auf der Düne erwartet Sie der Wintererlebnispfad

Vom Panorama-Aussichtsweg auf dem Dünenkamm am Nordstrand mit mehreren Aussichtspunkten, haben Sie einen fantastischen Blick auf die Robben und das einzigartige Naturschauspiel am Strand. Am Südstrand können Sie bis zur Begrenzung in Augenhöhe mit den Tieren den frischen Nordseewind genießen. Das Düneninnere lädt zu einem naturnahen und erholsamen Spaziergang ein.

Die Anzahl der neugeborenen Robben wird ab einem ungewissen Zeitpunkt so groß, dass die Nutzung des Wintererlebnispfades verbindlich wird. Die Ranger der Gemeinde und die Helfer des Vereins Jordsand werden Sie im Informationsraum an der Dünenfährkasse und auf der Düne im Informationscenter immer aktuell über die Wegeführung informieren.

Wir wollen alle, dass dieses in Deutschland einmalige Naturschauspiel für die Tiere ungestört und für die Besucher spektakulär nebeneinander einhergeht.
Haben Sie Verständnis für die Regeln und genießen Sie es, geschützt und doch so nah an diesem Wunder der Natur teilhaben zu können.

Entwicklung der Kegelrobbengeburten 2020/2021 im Vergleich zu 2012/2013

Quelle: HTS / Patrick Lochow

Kegelrobbengeburten 2012/2013Kegelrobbengeburten 2020/2021

Hinweise und Regeln für das Beobachten der Robben

Die Zeit zwischen November und Januar gehört zu den ereignisreichsten Monaten auf der Helgoländer Düne, ein für Kegelrobben sehr attraktives Gebiet, das nie komplett überspült wird. Durch ihr jugendliches „Wollfell“, das sogenannte Lanugo-Fell, sind junge Kegelrobben zwar schwimmfähig, können sich jedoch nicht lange über Wasser halten. Sie werden ca. zwei bis drei Wochen von den Muttertieren versorgt und sind dann auf sich alleine gestellt. Neben hunderten Geburten mit sensibler Aufzuchtphase der Jungtiere kann auch das Paarungsverhalten der Alttiere beobachtet werden. Die Robben (Alt- sowie Jungtiere) sind zu dieser Jahreszeit besonders sensibel und reizbar. An wenigen Tagen (vor allem bei Hochwasserlagen) können Teile der Strände von den Tieren so stark besetzt sein, dass kein verantwortungsvolles und gefahrloses Betreten einiger Bereiche möglich ist. Dafür haben wir unter anderem durch den Panoramaweg am Nordstrand attraktive Alternativen geschaffen, um die Tiere aus sicherer Distanz zu beobachten.


Für die erfolgreiche Aufzucht der Jungtiere und Ihre eigene Sicherheit beachten Sie bitte Folgendes:

  • Nehmen Sie, wenn möglich, ein Fernglas sowie eine Kamera mit, gute Aufnahmen mit dem Handy sind nur sehr eingeschränkt möglich
  • Informieren Sie sich bei den Rangern der Gemeinde und den (ehrenamtlichen) Mitarbeitern des Vereins Jordsands e.V. über die aktuelle Begehbarkeit der Strände und Wegeempfehlungen und beachten Sie die Durchsage auf der Dünenfähre
  • Halten Sie auf frei begehbaren Flächen unbedingt den Abstand von 30 Metern zu den Tieren ein
  • Jungtiere, die durch zu engen Kontakt mit dem Menschen geprägt werden, erschweren uns teilweise einen sicheren und unbeschwerten Badebetrieb im Sommer (siehe Flyer Robben Sommer)
  • Begeben Sie sich nicht in die Nähe von Bullenkämpfen, die Tiere können an Land etwa 20km/h schnell werden und sind aufgrund der Paarungszeit besonders aggressiv
  • Schneiden Sie den Tieren nicht den Zugang zum Wasser oder vom Wasser zum Land ab
  • Starke Störungen können die sensible Bindung zwischen Mutter und Jungtier nachhaltig stören, was zu einer hohen Jungtiersterblichkeit im ersten Lebensjahr führen kann
  • Beachten Sie auch unser regelmäßiges Führungsangebot, welches Sie über den Helgoland Tourismus-Service und den Verein Jordsand e.V. wahrnehmen können und welches Ihnen die einzigartige Natur und Lebensweise ihrer Bewohner näher bringt
  • Die zuständigen Mitarbeiter der Gemeinde (Ranger) sind im Bedarfsfall autorisiert, unverantwortliches Verhalten mit Platzverweisen zu ahnden

Besondere Hinweise für Naturfotografen

  • Wir freuen uns, wenn Sie sich als Gruppe bei der Gemeinde oder dem Verein Jordsand e.V. melden, damit wir Sie über die Möglichkeiten der verantwortungsvollen Fotografie auf der Düne während der Kegelrobbenwurfzeit informieren können
  • Achten Sie mit Ihrer Gruppe darauf, dass ein Mitglied der Gruppe immer auch das Umfeld und die Gegebenheiten im Blick hält (Alttiere sind im Winter besonders agil)
  • Schneiden Sie den Tieren nicht den Zugang zum Wasser oder vom Wasser zum Land ab
  • Bitte bringen Sie Verständnis dafür auf, dass Wildtiermotive nicht nur aus idealen Perspektiven einzufangen sind. Erzwingen Sie sich nicht diese Situation, da sich auch andere Gäste an diesem Verhalten orientieren werden.
  • Kontakt: Ute Pausch: 0151 143 141 02 Rebecca Ballstaedt: 0176 723 548 25

Nachricht gesendet!

Jetzt Kontakt aufnehmen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Newsletter Anmeldung

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Filter

Unterkunftskategorien
Ausstattungsmerkmale Objekt
Ausstattungsmerkmale Zimmer/Wohnung