Veranstaltungskalender
Von
Bis
Art

Der Seehund – Meeressäuger auf Helgoland
Robben & Seehunde

Seehunde auf Helgoland

Seehunde gehören zur Familie der Hundsrobben und sind die kleinere der beiden in der Nordsee vorkommenden Robbenarten. Seehunde sind auf der gesamten Nordhalbkugell beheimatet. Seehunde sind Allesfresser, hauptsächlich Plattfische und Grundeln auf den Speiseplan, außerdem erlauben die dreigespitzen Zähne das Knacken von Krustentieren und Muscheln. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Ausstellung oder eine unserer Führungen.

Helgoland ist für ungestörte Ruhepausen wie gemacht: Im Gegensatz zu vielen kleineren Sandbänken ist die Düne vor Hochwasser geschützt und bietet den Tieren ausreichend Raum zum Rasten. Seehunde lassen sich am besten im Sommer am Südstrand der Düne beobachten.

Seltene Beobachtung auf Helgoland: Seehundbabys im Wattenmeer

Jedes Jahr von Mai bis Juli werden die Seehundbabys im Wattenmeer, in der Regel auf Sandbänken, geboren. Wir sehen sie in den Sommermonaten seltener, wenn sie auf ihren ersten Wanderungen auch auf Helgoland zusteuern.

Junge Seehunde sind nur durch die Größe von erwachsenen Tieren zu unterscheiden. Vier bis fünf Wochen werden die Jungtiere an Land gesäugt, danach sind sie auf sich allein gestellt. Ist das Jungtier abgesäugt, kann sich die Mutter wieder paaren. Dies passiert im Wasser, nach einem Jahr wird ein neues Jungtier geboren.

Nachricht gesendet!

Jetzt Kontakt aufnehmen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Newsletter Anmeldung

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Filter

Unterkunftskategorien
Ausstattungsmerkmale Objekt
Ausstattungsmerkmale Zimmer/Wohnung