Veranstaltungskalender
Von
Bis
Art

Fortsetzung des Projektes „Green Anna“

  • Start
  • Fortsetzung des Projektes „Green Anna“
14. Mai 2016

Pressemeldung
V.i.S.d.P.
Kurverwaltung Helgoland
Tourismusdirektor
Klaus Furtmeier
Lung Wai 28, 27498 Helgoland
Telefon: 04725/808-20
Telefax: 04725/813728
tourismusdirektor@helgoland.de
www.helgoland.de

Helgoland setzt mit der Fortsetzung des Projektes „Green Anna“ erneut ein deutliches Zeichen – zweite Plastiktütenauszeit mit einigen Neuerungen

Helgoland, im Mai 2016 – Auf Initiative der Helgoländer Meeresbiologin Dr. Rebecca Störmer setzte die Gemeinde Helgoland im vergangenen Jahr ein deutliches Zeichen gegen die fortschreitende Plastikvermüllung der Ozeane.
Während eines Hauptsaisonmonates verzichteten über 30 Händler und Inselpartner auf die Ausgabe der herkömmlichen Plastiktüte und gaben stattdessen gegen eine geringe Pfandgebühr rund 15.000 grüne Taschen, die zu 80% aus recyceltem Kunststoff bestehen, mit dem Aktionsslogan „de green Anna sagt Danke“ heraus.
Nun wird diese tolle Aktion im Sommer für die doppelte Laufzeit (acht Wochen ab dem 4. Juni 2016) wiederholt.
Zusätzlich wird es in diesem Jahr (zunächst in einer limitierten Auflage) Mehrwegflaschen im Zeichen der Green Anna geben. Die Green Anna hat sich dieses Jahr zum Ziel gesetzt, zusätzlich auch einen kleinen Beitrag zur Vermeidung von Einwegflaschen und Dosen zu setzen.
Ein besonderes Highlight wird der Besuch des Segelschiffes „Beluga II“ der Umweltschutzorganisation „Greenpeace“ sein, das (geplant) vom 8. bis 15. Juli mit einer Ausstellung zum Thema „Plastikmüll im Meer“ im Helgoländer Hafen liegen wird.
Mittlerweile hat die schöne Aktion übrigens auch einen gewissen europäischen Bekanntheitsgrad erreicht: Im Mai reiste die Initiatorin (Rebecca Störmer) nach Santorini (Griechenland), um auf einer Nachhaltigkeitskonferenz Impulse zur Plastikvermeidung auf touristischen Inseln zu geben.

Lt. der „Deutschen Umwelt-Hilfe“ sollen allein in Deutschland pro Minute sage und schreibe mehr als 11.600 (herkömmliche) Plastiktüten verbraucht werden, die meisten davon landen nach nur einmaligem Gebrauch achtlos auf dem Müll.
Schätzungen zufolge werden auf Helgoland jährlich (noch) zwischen einer halben und einer Million Plastiktüten ausgegeben.

Auf der website www.green-anna.de gibt es eine Menge weiterer Informationen sowie Hinweise auf weitere Veranstaltungen.

Gemeinsam mit Rebecca Störmer sehen Helgolands Bürgermeister Jörg Singer sowie Tourismusdirektor Klaus Furtmeier diese erneute Aktion als „ein wichtiges und schönes Signal für die Insel und ihre Gäste, verbunden mit der Hoffnung, dass es sich nachhaltig auswirkt und evtl. Veränderungen bewirkt, zum Beispiel Plastiktüten nicht mehr kostenfrei abzugeben oder sich ggf. Alternativen auszudenken.“

Text: Klaus Furtmeier

Nachricht gesendet!

Jetzt Kontakt aufnehmen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Newsletter Anmeldung

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Filter

Unterkunftskategorien
Ausstattungsmerkmale Objekt
Ausstattungsmerkmale Zimmer/Wohnung