Veranstaltungskalender
Von
Bis
Art

Faszination „Lummensprung“ auf Helgoland

  • Start
  • Faszination „Lummensprung“ auf Helgoland
9. Mai 2017

Pressemeldung

Kurverwaltung Helgoland
Tourismusdirektor
Klaus Furtmeier (V.i.S.d.P.)
Telefon: 04725/808-20
tourismusdirektor@helgoland.de

Faszination „Lummensprung“ auf Helgoland
Erlebnispauschale der Kurverwaltung

Helgoland, 9. Mai 2017 – Ab Mitte Juni (so hat es Dr. Jochen Dierschke, Leiter des Instituts für Vogelforschung – „Vogelwarte Helgoland“ – ermittelt und bekanntgegeben) wird es wieder soweit sein: Die noch flugunfähigen Trottellummen-Küken stürzen sich vom gleichnamigen Felsen auf der Westseite der Insel rund 50 Meter in die Tiefe.
Dieses Ereignis, zu dem alljährlich Naturliebhaber und Vogelkundler aus ganz Europa auf Deutschlands einziger Hochseeinsel erwartet werden, stellt den Höhepunkt der Vogelbeobachtung auf Helgoland dar.
Die jungen Lummen springen – angelockt von den Rufen der Alttiere – vor allem in der Dämmerung aus den Klippen in den Abgrund, verletzen sich dabei jedoch nicht; zum einen haben sie Stummelflügel, die den freien Fall abbremsen, zum anderen verfügt die Trottellumme über eine Art „Knautschzone“ mit Federkern, die die Wucht des Aufpralls entscheidend mindert.

Mit dem „Lummen-Erlebnispaket“ (Reisezeitraum 20. bis 23. Juni 2017) der Kurverwaltung Helgoland bietet sich Interessierten eine gute Möglichkeit, an dem Ereignis teilzuhaben. Neben Beobachtungen am Lummenfelsen (Ferngläser werden bei Bedarf kostenlos von der Fa. Zeiss gestellt) werden für 49,00 € (ohne Unterkunft) interessante Führungen (Düne sowie Vogelfanggarten), ein Besuch im Meerwasserschwimmbad, ein Museumsbesuch und einiges mehr angeboten.

Die Trottellumme hat dem gleichnamigen Felsen auf der Westseite der Insel ihren Namen gegeben. Sie ist die einzige Art, die auf Helgoland in den vergangenen 200 Jahren durchgehend gebrütet hat. Alljährlich ziehen über 2.000 Paare jeweils einen Jungvogel in den Felsen auf. Damit gibt es auf Helgoland mehr Trottellummen als Einwohner (derzeit ca. 1.460)!

Helgoland ist das ganze Jahr über ein wahres Paradies für Vogelbeobachtung, werden doch dort jährlich zwischen 240 und 260 Vogelarten beobachtet, von denen wiederum 220 jedes Jahr auf der Insel gesichtet werden.

Bild: Lilo Tadday; Verwendung des Fotos nur im zeitlichen Zusammenhang mit dieser Pressemeldung; die Weitergabe sowie eine anderweitige Verwendung sind ausgeschlossen – herzlichen Dank!

Nachricht gesendet!

Jetzt Kontakt aufnehmen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Newsletter Anmeldung

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Filter

Unterkunftskategorien
Ausstattungsmerkmale Objekt
Ausstattungsmerkmale Zimmer/Wohnung