Veranstaltungskalender
Von
Bis
Art

14. Ruderregatta der Börteboote am 5. Juni 2008

5. Juni 2008

Pressemeldung
V.i.S.d.P.
Kurverwaltung Helgoland
Tourismusdirektor
Klaus Furtmeier
Lung Wai 28, 27498 Helgoland
Telefon: 04725-80820
Telefax: 04725-813728

 

Helgoland – gelebte Feindschaft zwischen „Germanen“ und Piraten“
14. Ruderregatta am 5. Juli 2008 – Wettstreit mit den rund 8 Tonnen schweren Börtebooten

Helgoland, 24. Juni 2008 – Dass auf Helgoland vieles anders ist, zeigt sich nicht zuletzt bei den Wassersportveranstaltungen auf und um Deutschlands einziger Hochseeinsel. Als nächstes Highlight steht die Ruderregatta mit den Börtebooten auf dem Programm, die dieses Jahr bereits zum 14. Mal die Massen begeistern wird.

1995 hatten die Helgoländer Brüder Martin und Gerd Köhn die Idee, einen Ruderwettstreit mit den rund 8 Tonnen schweren Eichenbooten zu veranstalten. Sie waren es auch, die seinerzeit das Team „die Seefahrtstheoretiker“ gründeten – als einziger Gegner formierten sich damals „die Piraten“.
Für die Veranstaltung am Samstag, den 5. Juli (Regattastart um 18 Uhr) im Bereich der Landungsbrücke, haben insgesamt 12 Herren- (u.a. „die Germanen“, „die Bio-Männer“, „die Leuchtturm-Männer“) und 6 Damen-Teams aus dem ganzen Lande (u.a. „die Piratenbräute“, die „Bad Girls“, die „Bio-Kraft-Schnitten“) gemeldet. Entsprechend harte und entbehrungsreiche Wochen der Vorbereitung liegen hinter sämtlichen TeilnehmerInnen. Einen ganz besonderen Weg der Nachwuchsförderung beschritten bereits 2007 „die Piraten“, die übrigens auch die meisten Wettfahrten als Sieger beendet haben: ein Aufsehen erregendes Casting (PsdsP = Piraten suchen den super Piraten), bei dem die Anwärter mittels Palettenstapeln, Bierfasstragen und Gummistiefelweitwurf ihr Können und ihre Qualifikation unter Beweis stellen mussten.
Zwischen den „Germanen“ und den „Piraten“ gibt es seit Jahren eine beinharte Feindschaft, die aber nur während der Regattazeit (Training, Rennen, After-Show-Party – je nach Platzierung!) Bestand hat.

Jedes Team besteht aus 13 Personen und trägt ein spezielles, aufeinander abgestimmtes Outfit. 12 Leute haben die Aufgabe, das Boot mittels 3,50 m langen Holz-Riemen über eine Strecke von ca. 500 m zu pullen. Das 13. Mitglied lenkt das Boot und sorgt durch Anfeuerung für den Rudertakt. Jeweils zwei zugeloste Teams pullen auf Zeit gegeneinander. Auf Wunsch des euphorisierten Publikums rudern die jeweils zwei zeitschnellsten Damen und Herrenteams noch einen Finalkampf aus!

Jedes Helgoländer Team betreibt einen Essens- oder Getränkestand, so dass es allerlei leckere Sachen für das leibliche Wohl gibt – die Teams vom Festland unterstützen die Inselmann-/frauschaften hierbei natürlich tatkräftig.
Am Abend nach der Siegerehrung gibt es dann auch noch Live-Musik von der Party-Cover-Band „Zack Zillis“. Damit sich auch die mitfeiernden Gäste einen Eindruck machen können, hier ein Auszug aus der Homepage der Band: „Exzessiv feierndes Publikum und in Grund und Boden gestampfte Tanzflächen sind stets der normale Ausnahmezustand (…) . Die Bühne wird zu einer Art Moulinette, in der respektlos, aber in einer nicht unerheblichen Eleganz, alles verhackstückt (…) und gemixt wird, was die Popularmusik so hergibt.“
Noch ein kleiner Tipp vom Veranstalter (A.F.V.G.H. = Allgemeine Feten Veranstaltungsgesellschaft Helgoland e.V.) an die Gäste und Fanclubs aus der gesamten Republik: Bekanntermaßen ist der Platz auf der Landungsbrücke Helgolands begrenzt … also rechtzeitig kommen und sich die besten Plätze sichern!

Hinweis zu den beigefügten Photos: Rechte bei Udo Harlichs, Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten

Nachricht gesendet!

Jetzt Kontakt aufnehmen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Newsletter Anmeldung

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Filter

Unterkunftskategorien
Ausstattungsmerkmale Objekt
Ausstattungsmerkmale Zimmer/Wohnung