zum Newsletter zum Der Helgolnder
Suche
Urlaubsplaner: 0 Dokumente

60. Jahrestag der Freigabe

Am 1. März 1952 – vor 60 Jahren – wurde die Insel Helgoland freigegeben. Die friedliche Wiedereroberung erzeugte damals eine Signalwirkung, die weit über die Grenzen der jungen Bundesrepublik hinausging.

Der Krieg und die Zeit bis 1952 hinterließen tiefe Wunden, nicht nur an der Insel, sondern auch in der Bevölkerung. Verstreut an der Norddeutschen Küste mussten die Insulaner ausharren und schmiedeten unentwegt Pläne, die Insel zurück zu erobern. In der Nacht zum 01.03.1952 war es dann soweit. Die Helgoländer Fischer signalisierten mit angezündeten grünen, roten und weißen Fackelfeuern den Beginn einer neuen Epoche der Insel. Am Morgen des 1. März fuhren von Büsum aus auf drei Regierungsfahrzeugen Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Lübke, seine Gäste, Behördenvertreter und Vertreter des Helgolandausschusses nach Helgoland. Anschließend begann der Wiederaufbau, der seine Blütezeit in den 70iger Jahren fand. Viele fleißige Hände erschafften etwas, von dem die Insel Helgoland heute noch lebt. Ein besonderer Dank gilt denjenigen, die sich um die Freigabe Helgolands und den Wiederaufbau verdient gemacht haben. Heute nun nach 60 Jahren steht die Insel Helgoland erneut vor großen Chancen und Herausforderungen. Mit den vielen Konzepten, den guten Entwicklungen im zukünftigen Offshore-Hafen, der Umsetzung des Regionalen Entwicklungskonzeptes und auch dem Bürgerentscheid zur Landgewinnung aus dem letzten Jahr ist der 1. März 2012 in jeder Hinsicht ein besonderer Anlass zum feiern.

 

 

Alle Bilder © Lilo Tadday, www tadday-foto.de

 

Historie

60 Jahre ist es jetzt her, dass die Insel Helgoland freigegeben wurde. Die friedliche Invasion zur Jahreswende 1950/51 hatte Signalwirkung und ein sehr breites Presseecho.


Die politische Wirkung in Schleswig-Holstein und auf Bundesebene, aber auch in Großbritannien war erheblich. Am 26.02.1951 war der britische Hohe Kommissar Sir Ivone Kirkpatrick beim Bundeskanzler Konrad Adenauer und überbrachte die offizielle Nachricht, dass Helgoland spätestens zum 1. März 1952 freigegeben wird.


Der Krieg hatte seine Wunden hinterlassen, nicht nur an der Insel, sondern auch in der Bevölkerung. Das Jahr 1951 stand im Zeichen der Vorbereitungen der Freigabe und des Wiederaufbaus. In der Nacht zum 01.03.1952 zündeten die Helgoländer Fischer viele grüne, rote und weiße Fackelfeuer an.


Am Morgen des 1. März fuhren von Büsum aus auf drei Regierungsfahrzeugen Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Lübke, seine Gäste, Behördenvertreter und Vertreter des Helgolandausschusses nach Helgoland. Für die feierliche Inbesitznahme wurde provisorisch ein Platz am Südhafen geräumt, planiert und mit Fahnenmasten gesäumt.


Ministerpräsident Lübke übergab dem Vorsitzenden des Helgolandausschusses Hans Heiseke die Insel Helgoland, die von nun an wieder zu Deutschland gehörte.


Die Helgoländer hatten ihre Heimat wieder und die Freude war groß. Bis zum Wiederaufbau war es jedoch ein weiter und anstrengender Weg. Viele fleißige Hände packten mit an, um aus Helgoland das zu machen, was es heute ist.
Ein besonderer Dank gilt denjenigen, die sich um die Freigabe Helgolands und den Wiederaufbau verdient gemacht haben.


Nach 60 Jahren, steht die Insel erneut vor Veränderungen. Gemeinsam müssen wir die Strukturen verändern, die uns über Jahrzehnte das wirtschaftliche Auskommen gesichert haben. Ein schwieriges Unterfangen, aber nicht unmöglich, wie uns die Diskussionen bei der Entwicklung des Regionalen Entwicklungskonzeptes und in den letzten Einwohnerversammlungen bewiesen haben.

Der 1. März 2012 ist also in jeder Hinsicht ein Anlass, den wir dafür nutzen sollten, über die historische Entwicklung und über den zukünftigen Weg nachzudenken. Dazu gehört es sicher auch, mit den Helgoländerinnen und Helgoländern zu feiern und sie von einer anderen Seite kennen zu lernen.

» mehr Geschichte

Kontakt

Kurverwaltung Helgoland


Lung Wai 28
27498 Deät Lun / Helgoland

Tel.: 04725-8143-0 (Zentrale)
Fax: 04725-8143-28

E-Mail schreiben

Prospektbestellung

Bestellen